TerminApp: Die intelligente Buchungslösung findet immer mehr Anhänger

Zur Verfuegung gestellt von TerminApp

Das deutsche Start-up TerminApp hat eine der erfolgreichsten Unternehmensgründungen der letzten Jahre hingelegt. Seit dem offiziellen Start im Januar 2014 haben sich bereits mehr als 5.000 Endkunden und 6.800 Dienstleister für die praktische Terminbuchungslösung registriert. Bis zum Ende des laufenden Jahres sollen es nach dem Willen der Verantwortlichen 120.000 Dienstleister sein.

Das ehrgeizige Ziel von 2,5 Millionen Endkunden könnte schon bald erreicht werden: Laut der Webseite gruenderszene.de hat das Münchner Unternehmen in der zweiten Finanzierungsrunde mehrere Millionen Euro eingesammelt. Zu den Investoren gehören zwei Privatleute sowie eine der weltgrößten Unternehmensberatungen. Das frische Kapital soll in den Vertrieb, die Durchführung von Marketing-Kampagnen und die Internationalisierung des Produkts fließen. Launches in Österreich und der Schweiz stehen unmittelbar bevor.

Terminbuchung mit nur drei Klicks

Dass sich die Nutzerzahlen innerhalb weniger Monate so stark erhöht haben, liegt vor allem an der einfachen Bedienbarkeit der App. Das Herzstück bildet ein Terminkalender, den das teilnehmende Unternehmen an sein Firmendesign und seine individuellen Bedürfnisse anpassen kann. Öffnungszeiten, Mitarbeiter und Arbeitstage lassen sich schnell in das System einpflegen. Hinzu kommen praktische Zusatzfunktionen wie ein Newsletter und ein Erinnerungsdienst, der den Kunden per Mail oder SMS über bevorstehende Termine informiert.

Auch auf der Userseite geht die Bedienung einfach vonstatten. Mit nur drei Klicks können Termine bei Dienstleistern aller Branchen gebucht werden. Damit wird einer Entwicklung Rechnung getragen, die bereits seit einigen Jahren zu beobachten ist: Konsumenten erwarten heute eine orts- und zeitunabhängige Buchung. Dies ist vor allem auf die zunehmende Verbreitung von Tablets und Smartphones zurückzuführen, die vielen Menschen als mobile Kommunikationszentrale dienen.

Mithilfe von TerminApp lässt sich dies problemlos realisieren – die Anwendung ist rund um die Uhr verfügbar und läuft auf allen gängigen Plattformen. Mobile User können entweder die Android- oder iOS-Version nutzen, für stationäre Rechner und Laptops sind Mac- und Windows-Varianten erhältlich.

Per Suchmaschine zum Wunschtermin

Ein besonderes Highlight ist die integrierte Suchmaschine, mit der sich im Handumdrehen Dienstleister in der näheren Umgebung finden lassen. Gerade wenn es um Branchen geht, in denen es eine große Zahl von Anbietern gibt, ist dies eine höchst willkommene Hilfe. Durch die Eingabe von themenrelevanten Suchbegriffen kann sich der User alle infrage kommenden Betriebe auflisten lassen. Doch damit nicht genug: Die App zeigt sogar an, welcher Dienstleister den nächstmöglichen freien Termin bietet. Wenn der Zeitfaktor eine große Rolle spielt (etwa bei einem Reifenwechsel), kann man sich auf diese Weise zeitraubende Telefonate sparen.

Einfache Registrierung

Interessierte Dienstleister können sich unter www.terminapp.com registrieren. Eine eigene Webseite wird nicht zwingend benötigt. Der Kunde wird bei der Nutzung der App auf eine kostenfreie Mini-Webseite geleitet, auf der freie Termine eingesehen und gebucht werden können. Die Einrichtung der Seite funktioniert denkbar einfach: Der Nutzer gibt seine Kontaktdaten ein und fügt Bilder und Texte hinzu. Die Anwendung generiert automatisch eine interaktive Karte mit dem Standort des jeweiligen Unternehmens. Die erstellte Profilseite kann anschließend mit eigenen Social Media-Profilen verlinkt und in eine bestehende Facebook-Seite eingefügt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*